Schulte Johannes Wahl 300Um sich einen Eindruck vom Haushalt der Stadt Balve, den politischen Vorstellungen der CDU zu machen und vor

Weiterlesen ...

Grote Guido Wahl300

Roland Jörg150

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum kommenden Schuljahr 2013/2014 eröffnet sich für die Stadt Balve die einmalige Chance, ein trag- und zukunftsfähiges schulpolitisches Konzept mit der Errichtung der Sekundarschule nach dem kooperativen Modell zu verwirklichen.

Entgegen der eindringlichen Bitte der zuständigen Bezirksregierung in Arnsberg ist es allerdings nicht

Weiterlesen ...

Schulte Johannes300Grote Guido Wahl300

Der Fraktionsvorsitzende der UWG, Lorenz Schnadt, hat auch in der aktuellen Diskussion um den Schulstandort in Balve-Langenholthausen wiederum die Ursachen und Folgen des sich so dramatisch ergebenden neuen Sachverhalts nicht verstanden:

Es ist die dramatische demographische Entwicklung, die eine neue Eingangsklasse nicht mehr entstehen lässt und nicht der effekthascherisch dargestellte nicht mehr vorhandene "Falke-Effekt"

Weiterlesen ...

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Eltern,

Die CDU-Ortsunion hat sich in den vergangenen Jahren wiederholt massiv und erfolgreich für den Erhalt des Schulstandortes Balve-Langenholthausen eingesetzt. Auch Dank der überwältigenden Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen Langenholthausen und Mellen gelang es zuletzt - gegen den deutlichen Widerstand der zuständigen Schulbehörden -

Weiterlesen ...

Schulte Johannes Wahl 300

Richard Elmerhaus hat es mal wieder geschafft, die UWG-Schlappe bei der letzten Ratssitzung, totzuschweigen!

Wurde sowohl bei der CDU als auch bei der SPD in voller Breite und Kompetenz über dieses Thema diskutiert, brachten sich bei der UWG, wenn auch eingeschränkt, nur der Fraktionsvorsitzende Lorenz Schnadt und Heinrich Stueken ein! Dabei

Weiterlesen ...

2012-11-15 CVO Pickardt und Gerlach500Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "CDU vor Ort" besuchte der CDU Stadtverband Balve die Firma Pickhardt und Gerlach. Dabei wurden die zahlreichen Mitglieder und Interessierten, darunter auch der Landrat Thomas Gemke und der Bürgermeister Hubertus Mühling, vom Geschäftsführer Hendrik Knoop empfangen. In seiner Begrüßung stellte Herr Knoop, der das Unternehmen seit 2007 verantwortlich leitet, den Betrieb unddessen Produkte ausführlich vor, so dass sich die CDU Mitglieder ein Bild machen konnten. Am Standort Balve produzieren engagierte 40 Mitarbeiter Metall- und Kunststoffwaren für technische und dekorative Anwendungen.

Weiterlesen ...

Wir sind nicht sicher, ob allen Beteiligten die Tragweite dieser Entscheidung für die Zukunft unserer Kommune bewusst ist. Uns als heranwachsende und junge Erwachsene ist es ein großes Anliegen, den Schulstandort Balve zu halten. Bei der Entscheidung, nach dem Studium oder der Ausbildung zurück in die Heimat zu kommen und dort eine Familie zu gründen, bzw.

Weiterlesen ...

Am vergangenen Donnerstag hat unser CDU Stadtverband zur einer weiteren Veranstaltung der Reihe "CDU vor Ort" eingeladen und die Kläranlage des Ruhrverbands besichtigt. 14 Millionen D-Mark wurden in die im Jahre 1999 errichtete Anlage in Balve investiert. Damit hat der Ruhrverband nicht nur Kapazitäten für rund 17.500 Einwohner geschaffen, sondern auch einen Lückenschluss im wasserwirtschaftlichen Gesamtkonzept des Hönnetals erreicht.

Begonnen mit dem Abwasserhebewerk, über den Rechen bis hin zum Belebungsbecken, ist die Kläranlage in Balve auf ihrer 4,0 Hektar großen Fläche grundsolide aufgestellt. Es ist eine Anlage mittlerer Größe des Ruhrverbands, der rund 100 Kläranlagen entlang der Ruhr betreibt. Die Anlage verfügt über alle Möglichkeiten, die nach heutigen Standards verlangt werden, betont Dr. Klaus Kruse, der die Besuchergruppe durch die einzelnen Stationen der Wasseraufbereitungsanlage führte. Ein hoher Qualitätsstandard ist auch vor dem Hintergrund unangekündigter Kontrollen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUF) erforderlich, die zwölfmal jährlich erfolgen. "Wir machen das Wasser hier wieder schön", so Schüttler als Betreuer der Kläranlage in Balve und Binolen. 

 Wir freuen uns, das so viele interessierte Bürgerinnen und Bürger unserer Einladung gefolgt sind.

Nach nochmaliger Diskussion und neu gewonnener Erkenntnisse stimmt die CDU-Fraktion der zusätzlichen Aufwandsentschädigung für die Ausschussvorsitzenden der Ausschüsse („Schule, Kultur, Soziales, Sport“, „Betriebsausschuss“, „Umwelt, Planung, Bau“) zu. Diese Zustimmung basiert ausschließlich auf der rechtlichen Unsicherheit in dieser Frage. Da die von der Landesregierung vorgegebene Anpassung aber nach Meinung der CDU-Fraktion in Balve in keinem Verhältnis zu dem tatsächlichen Aufwand eines Ausschussvorsitzenden steht, werden die beiden Ausschussvorsitzenden Jörg Roland und Johannes Schulte das zusätzliche Geld für Ausschussvorsitzende an Vereine im Stadtgebiet spenden. 

 1kDie Sitzung des SKSS-Ausschusses (Schule, Kultur, Soziales und Sport) fand am vergangenen Mittwoch auf Initiative des Ausschussvorsitzenden Johannes Schulte in der Städt. Bücherei Balve statt.